FCU-ParallaxBG
  • 26 11 2017 - 10:00Krusestr. 5 • 21033 Hamburg
    • FC Bergedorf 85 1.
    • FCU 2.

Tabellendritter und endlich steht auch hinten die Null!

Für das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde reisten wir zu früher Stunde ins weit entfernte Bergedorf. Bergedorf war sehr gut in die Saison gestartet und belegte vor dem Spiel den dritten Platz – trotzdem war diese Mannschaft für uns eine kleine Wundertüte, waren die Ergebnisse in den letzten Wochen doch sehr unterschiedlich und wir waren gewarnt.

An die starke Leistung aus dem Pokalspiel vor zwei Wochen wollten wir anknüpfen, auch wenn wir einige Ausfälle zu beklagen hatten. Dies gelang in der Anfangsphase nicht besonders gut, eingeleitet davon, dass wir mal wieder aus der Kabine kamen, nachdem der Schiedsrichter bereits dreimal gepfiffen hatte – kein guter Einstieg und auch kein guter Eindruck. Bergedorf kam klar besser ins Spiel und man hatte schnell den Eindruck, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe werden würde. Die ersten Torabschlüsse der Partie wurden auf unser Tor abgegeben, aber sie stellten kein großes Problem für Jamie dar.

Doch im Laufe der Spielzeit erspielten wir uns nach und nach ein Übergewicht. In der 19. Minute kamen wir dann zur ersten nennenswerten Torchance, doch Franca scheiterte an der guten Bergedorfer Torhüterin, die unserer Offensive mehrfach das Leben schwermachte.

Nach einer halben Stunde dann der erste Treffer, erzielt durch Franca nach einer Ecke, doch der strenge Schiedsrichter hatte ein Handspiel von Daria gesehen. So mussten wir bis wenige Minuten vor der Halbzeit warten, als Daria sich für ihre Laufarbeit belohnt, die Bergedorfer Hintermannschaft unter Druck setzt und zu einem Fehler zwingt, den sie zum 0-1 nutzen kann.

Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: Bergedorf kommt nur zu wenigen Entlastungsangriffen, stellen aber nie wirklich eine Gefahr für unsere gewohnt agile Abwehr dar und wir machen das Spiel, wobei wir nicht an das spielerische Niveau der letzten Wochen herankommen.

Einzig nennenswert in der zweiten Hälfte sind ein Lattenschuss von Jatta und das 2-0 durch Daria, die sich nach Pass von Maja in alter Stürmermanier durchsetzt und eiskalt ins lange Eck abschließt.

Insgesamt ein verdienter Sieg und nach sehr konzentrierter Defensivarbeit endlich auch das erste Spiel, in dem die Null hinten steht. Nicht die beste spielerische Leistung der Saison, aber trotzdem ein sehr souveräner Auftritt unsererseits, der wieder einmal gezeigt hat, warum wir inzwischen in der Tabelle auf Platz drei stehen, den wir durch den Sieg heute sogar den Mädels aus Bergedorf abgenommen haben.

Es spielten: Jamie – Mitschel, Maja, Kathleen, Tammy – Jatta, Rina – Marisa (82. Dannika), Kirsche, Franca – Daria

 

geschrieben von Kim