FCU-ParallaxBG
  • 15 10 2017 - 16:00Berner Allee 64 • 22159 Hamburg
    • TuS Berne 1.
    • FCU 2.

Mit einem Debüt-Tor, einer Feldspielerin im Tor und einer spielerischen starken Leistung zum 2-6 Sieg in Berne!

Am Sonntag ging es für uns zu den 1. Frauen vom TuS Berne. Jamie fiel verletzt aus und so erklärte sich Mitschel bereit, das Tor zu hüten und sie machte es sehr stark. So verhinderte sie in ein paar Situationen stark agierent Gegentreffer. Unter anderem feierte Alisa ihr Debüt für uns und krönte dieses auch gleich mit einem Treffer. Für uns war die Manschaft von Berne unbekannt und so wussten wir nicht wirklich, was uns erwarten würde. Reinhard gelang es, ein paar Infos einzuholen, die wir dann unseren Spielerin mit ins Spiel gaben.

Zum Spiel:
Wir waren fest entschlossen, die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen und so gingen wir auch ins Spiel. So konnten wir in der 4. Minute den ersten Abschluss verzeichnen, als Jatta mit einem schönen Pass Kim schickte, die leider knapp am Gehäuse vorbei zielte. 2 Minuten später war es dann Rina, die Kim in Szene setzte, indem sie einen Freistoß aus der eigenen Hälfte schnell ausführte. Kim nahm den Ball mit und schloss mit ihrem schwächeren rechten Fuß ab, aber leider verfehlte sie das Tor wieder knapp. In der 8. Minute konnten wir dann den Ball im Gehäuse unterbringen. Kim setzte sich über unsere linke Seite durch, brachte den Ball zu Alisa, die den Ball weiter zu Maike spielte und Maike zog trocken zur 0-1 Führung ab. In der 13. Minute überprüfte Marisa mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe die Stabilität der Querlatte. Nur eine Minute später bauten wir unsere Führung aus. Jatta zog aus 26m gekonnt ab und versenkte den Ball genau unter der Querlatte im Netz 0-2. In der 17. Minute verbuchte dann auch Kim ihren Treffer, nachdem sie nach einem Zuspiel von Jatta durch die Schnittstelle der Abwehrreihe frei vor der Torhüterin auftauchte und den Ball abgeklärt ins Tor schob, 0-3. In der 20. Minute stellte Jatta dann ihre Schussqualitäten unter Beweis, indem sie den Ball mit einem Freistoß aus ungefähr 35m ans Lattenkreuz jagte. In der 28. Minute spielten wir uns gut über unsere linke Seite durch und Tammy brachte den Ball in den Strafraum zu Rina, die sah Alisa am 2. Pfosten und leitete den Ball zu Alisa weiter, die den Ball über die Linie drückte und so in ihrem Debüt gleich traf, 0-4. Nach einer halben Stunde Spielzeit zog Marisa wieder aus der zweiten Reihe ab und traf leider wieder nur die Querlatte. In der 33. Minute und 40. Minute baute Kim mit einem Doppelpack die Führung auf 0-6 aus. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr. Die 1. Halbzeit haben wir komplett bestimmt und zeigten spielerisch eine Klasse Leistung. Wir strahlten eine hohe Spielfreude aus und ließen diese in unseren Kombinationen freien Lauf. In der Defensive standen wir sicher und konnten die meisten Situationen spielerisch lösen. Wir ließen Berne überhaupt nicht ins Spiel finden.

In der Halbzeitpause appelierten Glissi und Reinhard, dass wir weiter konzentriert und aufmerksam sein müssen, den Ball weiter so in den eigenen Reihen laufen zu lassen und Berne weiter zu beschäftigen, so dass diese nicht ins Spiel kommen können. Doch Berne kam besser aus der Halbzeit und setzte natürlich alles daran, noch was am Ergebnis zu ändern. Wir taten uns sehr schwer, wieder ins Spiel zu kommen, was auch daran lag, dass Berne jetzt sehr stark und früh Druck auf uns ausübte. In der 53. Minute kam Berne zum Anschlusstreffer, – dabei war Mitschel absolut chancenlos. Wir waren jetzt hauptsächlich mit der Defensivearbeit beschäftigt. In der 66. Minute kam Katrin für Maike ins Spiel. Drei Minuten später lag der Ball leider wieder in unserem Gehäsue und Berne verkürzte auf 2-6. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel und konnten uns wieder in der Offensive zeigen, doch die Abschlüsse von uns fanden leider nicht mehr den Weg ins Tor. In der 77. Minute kam Daria für Kim ins Spiel. Es spielte sich das Geschehen hauptsächlich nur noch im Mittelfeld ab und keine der beiden Mannschaften konnte sich noch zwingende Aktionen herraus spielen.

Fazit: Nach einer sehr starken 1. Halbzeit, in der wir nicht viel vermissen ließen und spielerisch glänzen konnten, schafften wir es leider nicht, dieses mit in die 2. Halbzeit zu nehmen. Aber unterm Strich sind wir als verdienter Sieger vom Platz gegangen und konnten die 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten: Mitschel, Tammy, Kathleen, Maja, Hannah, Jatta, Rina, Kim, Marisa, Maike, Alisa, Katrin, Daria