FCU-ParallaxBG

Abschlussspiel: FCU 2. Fr. vs. 1. B-Mädchen WSV 2:4

Mittwoch, 01. Juni 2016
FCU 2. Fr. – 1. B-Mädchen WSV 2:4 (2:1)

Abschlussspiel gegen die B-Mädchen vom Walddörfer SV

Am heutigen Mittwoch trafen wir uns zum Freundschaftsspiel gegen die B-Mädchen des Walddörfer SV, um unsere Saison abzuschließen.

Mit den B-Mädchen vom WSV war eine sehr starke Mannschaft zu Gast. So konnte man den Hamburger Meister in ihrer Liga und den Oddset-Pokalsieger der B-Mädchen begrüßen.

Zum Spiel:

Wir kamen nicht gut ins Spiel und so gehörten die ersten beiden Aktionen dem WSV. In der 6. Minute spielte der WSV einen Pass durch unsere Schnittstelle, so dass die Stürmerin frei auf Ronja zulief. Mitschel versuchte noch einzugreifen und brachte die Stürmerin 18 Meter vor dem Tor zu Fall und hatte Glück, nur gelb zu sehen. Der folgende Freistoß ging über das Gehäuse. In der 10. Minute zeigte Ronja, was sie im 1gegen1-Duell drauf hat und vereitelte eine weitere Chance des WSV. In der 13. Minute war es Jamie, die einen Abstoß abfing und den Ball zu Svea spielte. Svea schloss von halbrechter Position ab und versenkte den Ball im Tor -1:0. Jetzt schienen wir ins Spiel gefunden zu haben und legten zwei Minuten später nach. Svea brachte einen Freistoß von rechts in den Strafraum, die Torhüterin konnte den Ball nicht festhalten und Rina nahm das Geschenk an und schob zum 2:0 ein. Danach konzentrierten wir uns auf die Defensivarbeit, da der WSV sehr flink auftrat und unsere Abwehr immer wieder Sorgen bereitete. In der 35. Minute fiel der Anschlusstreffer. Ein Pass in die Tiefe, die Stürmerin spielte ihre Schnelligkeit aus und lief aus rechter Position alleine auf Ronja zu. Ronja reagierte stark und konnte den Schuss abwehren, aber die Stürmerin setzte nach und konnte zum 2:1 einschieben. Zwei Minuten später wäre fast der Ausgleich gefallen, wieder ein Pass in die Tiefe, Ronja kam raus, war leider ein Schritt zu spät – so konnte die Stürmerin den Ball an ihr vorbei spitzeln, aber Mitschel klärte noch im letzten Moment zur Ecke. Kurz vorm Halbzeitpfiff wurde es durch einen Schuss des WSV noch einmal gefährlich, doch der Schuss ging vorbei.

Zur zweiten Halbzeit drehte der WSV richtig auf, ließ den Ball gut laufen und spielte immer wieder deren Schnelligkeit aus. So dauerte es bis zur 53. Minute bis es sich lohnen sollte. Sie setzten sich über unsere rechte Seite durch, spielten ins Zentrum und schoben zum 2:2 ein. Kurz darauf stellte Ronja ihre Klasse erneut unter Beweis, als sie einen Schuss parierte. Der WSV ging in der 59. Minute mit 2:3 in Führung, als sie einen Angriff über unser linke Seite vortrugen, den Ball ins Zentrum spielten und die Angreiferin den Ball an Ronja vorbei ins Tor schob. Bei uns ließen die Kräfte nach. Zehn Minuten später erhöhte WSV auf 2:4, als die Angreiferin frei auf Ronja zulaufen konnte. Ronja war noch dran, konnte aber nicht mehr entscheidend abwehren. In der 78. Minute war es Kirsche, die mit einer Direktabnahme knapp übers Tor abschloss. Nur eine Minute später war Ronja wieder gefordert. Sie war zur Stelle und vereitelte in einer 1gegen1-Situation das 2:5. In der 84. Minute parierte Ronja einen Schuss stark. Kurz vorm Schlusspfiff kam WSV noch einmal aus der zweiten Reihe zum Abschluss, aber der Schuss ging knapp rechts vorbei. Danach ertönte der Schlusspfiff.

Den Mädels vom Walddörfer SV wünschen wir viel Erfolg für das Viertelfinale des Norddeutschen B-Juniorinnen Pokal am Samstag (04.06.2016) beim TSV Grolland.

Es spielten: Ronja, Crispy, Irina, Kathleen, Ornella, Rina, Mitschel, Tammy, Kirsche, Jamie, Svea, Krabbe, Kim

Geschrieben von Glissi