FCU-ParallaxBG

FCU 1. Fr. vs. Einigkeit 1. Fr. 2:1

Die Meisterschaft klar vor Augen!

Souveräner, aber knapper Sieg!

Trotz des Dauerregens und des böigen Windes ließen es die guten Platzverhältnisse im Torneum zu, das Punktspiel gegen Einigkeit Wilhelmsburg stattfinden zu lassen. Auch einige Zuschauer ließen sich von dem schlechten Wetter nicht abhalten und fanden den Weg ins Stadion, um unsere Mannschaft zu unterstützen.

Unbeeindruckt von der Nässe, die schon nach den ersten Minuten jede Kleidungsschicht durchdrang, ließen wir den Ball konzentriert von hinten über die Mitte durch die eigenen Reihen laufen. So wurden schon recht früh die ersten Torchancen herausgespielt. Nach einer Kombination auf der rechten Seite zwischen Benita und Songül wurden einige Gegenspielerinnen überspielt und Kira verfehlte das Tor nur knapp. Einigkeit hatte Mühe ins Spiel zu kommen, da wir recht kompakt standen und den Ball über alle Stationen verteilten. Demnach war es nur eine Frage der Zeit, bis das wohlverdiente und längst fällige 1:0 fallen würde. Eine durch Meike eingeleitete Seitenverlagerung von links fand ihren Weg zu Josi, die Benita den Ball hoch über die Abwehr zu spielte. Benita nutze ihre Schnelligkeit und traf zum ersten Tor des Spieles. Folgende Aktionen blieben allerdings ohne nennenswerten Abschluss, sodass es bei unverändertem Spielstand in die Pause ging.

15 Minuten später und keinen Regentropfen weniger ging das Spiel nach einem Seitentausch weiter. Wir versuchten an die Spielfreude der ersten Halbzeit anzuknüpfen und kombinierten weiter in den eigenen Reihen. Trotz etwa 70-80 Prozent des Ballbesitzes schafften wir es nicht, die Spielzüge zu vollenden und das Ergebnis zu erhöhen, denn Einigkeit wusste die Aktionen zu vereiteln. In der 61. Minute kam Tammy für Songül ins Spiel und brachte neue Bewegung auf der rechten Außenbahn. Nach einer von Alina ausgeführten Ecke ließ dann auch das 2:0 nicht mehr auf sich warten. Finia hatte nach einer Unruhe im Strafraum freie Schussbahn aufs Tor und netzte ein. Das Ergebnis war durchaus verdient, da Einigkeit kaum Aktionen Richtung unseres Tores hatte. Letztendlich gelang ihnen nach einem zu kurzen Rückpass auf Schippi dann doch noch der Anschlusstreffer kurz vor Abpfiff. Einigkeit erfuhr in den letzten Minuten Aufwind und drückte auf den Ausgleich, da unsere Konzentration bereits nachzulassen schien.

Dennoch konnten wir die 3 Punkte ohne weitere Probleme zu Hause lassen.

Es spielten: Schippi – Mohnke – Beckert – Meike – Alina – Nele – Benita – Songül – Tammy (61.) – Josi – Finia – Kira

Lange Zeit bleibt jedoch nicht, um sich über den Sieg zu freuen, denn schon folgenden Sonntag wartet die nächste große Herausforderung auf uns.

Wir treten im Halbfinale des Oddset-Pokals gegen den HSV in Norderstedt auf der Paul-Hauenschild Sportanlage an.

In der Hoffnung auf besseres Wetter freuen wir uns über jeden Zuschauer, der zur Unterstützung mitanreist.

Geschrieben von Schippi