FCU-ParallaxBG

Punktspiel: FCU 1. Fr. vs. GWE 1. Fr. 2:1

Stärkste Abwehr der Liga lässt nicht viel zu!

Anschluss an die Spitze gewahrt!

Advent, Advent – das Torneum brennt!

Mit einem 2:1 Heimsieg gegen Grün-Weiß Eimsbüttel bleiben die 3 Punkte am 10ten Spieltag im Torneum!

Zur Feier des Tages erstrahlte auch der Himmel in den Farben des FCU.

Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein boten eine gute Grundlage für einen Fußballsonntag.

Ohne viel Verzögerung wurde kurz nach 13 Uhr die Partie angepfiffen. Wir versuchten von Anfang an den Eimsbütteler Spielerinnen wenig Platz zu lassen und direkt bei der Ballannahme zu stören. In der 2. Minute gab es auch schon die erste Möglichkeit den Spielstand zu verändern. Hania, die nach ihrer langen Verletzungspause erstmals wieder dabei war, spielte einen hohen Ball hinter die Abwehr. Leider fand er keine Abnehmerin und landete bei der gegnerischen Torhüterin in den Armen. Die nächste Aktion gehörte Alla, denn sie setzte sich nach einer Kopfballverlängerung von Josi durch, konnte den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen. In der 12. Minute startete Jojo einen Angriff von Links. Sie brachte den Ball nach elegantem Außenristpass von Hania in die Mitte, wo er jedoch erneut keine Abnehmerin fand. Zehn Minuten später bewegte sich auch Eimsbüttel häufiger aus der eigenen Hälfte und versuchte vor unserem Strafraum zu kombinieren. Doch durch den leichten Hauch von Bundesligaluft, der dank Schippi im Torneum weht, gab es für die Gäste kein Erfolgserlebnis.

Kurz darauf waren wir wieder am Drücker und das 1:0 war nur noch eine Frage der Zeit. Jedoch konnten sowohl Alina mit einem Fernschuss, als auch Alla mit einem Kopfball nach einer von Jojo getretenen Ecke vorerst nicht für den Jubel sorgen. Das erlösende 1:0 fiel dann in der 32. Minute nach einer erneuten Standardsituation durch ein Kopfballtor von Josi.

In der 35. Spielminute kommt Songül für Alina ins Spiel und bis zur Pause werden keine weiteren nennenswerten Toraktionen herausgespielt.

Nach Wiederanpfiff gab es, wie in letzter Zeit schon häufiger, einen kleinen Konzentrationseinbruch, der durch mangelnde Konzentration bedingt wird. Dennoch schaffen wir es, uns weiterhin vor das gegnerische Tor zu arbeiten. Jedoch wurde jetzt auch den Eimsbüttelerinnen mehr Platz gelassen. In der 70. Minute macht sich das intensive Training der letzten Wochen erneut bemerkbar, denn Alla startete einen langen Sprint von der Mittellinie bis zum Eimsbüttler-Strafraum. Sie zog an drei Gegenspielerinnen vorbei, ehe sie den Pass auf die im Rückraum gut positionierte Kira spielte. Kira kam frei zum Abschluss, verfehlte jedoch das Tor. Kurz darauf erspielten wir uns eine sehenswerte Kombination auf der rechten Seite zwischen dem harmonierenden Flügel. Wie aus dem Lehrbuch spielte Alex einen Doppelpass mit Alla, die den Ball zu Josi weiterleitete. Nach zwei ausgespielten Gegnerinnen landete der Ball wieder im Rückraum bei Kira. Allerdings konnte diesmal die Torhüterin das 2:0 verhindern. In der 76. Minute gab es den letzten Wechsel für Tornesch. Benita kam für Beckert ins Spiel und brachte noch mal frischen Wind in die Offensive. So hatte sie auch beim 2:0 ihre Füße im Spiel. Nach einer von ihr getretenen Ecke in der 86. Minute verfehlte Kira den Ball nur knapp, dennoch stand Josi am langen Pfosten goldrichtig und konnte den Ball einschieben. Mit der Führung im Rücken und nur noch wenigen Minuten auf der Uhr, war das Spiel quasi schon beendet. Diese Unachtsamkeit wurde von den Gästen in der 88. Minute noch einmal genutzt und sie konnten auf 2:1 verkürzen. Eimsbüttels links außen erschien nach Pass in die Mitte frei vor dem Tor und Schippi war machtlos.

Allem in allem ist unsere Mannschaftsleistung und Chancennutzung durchaus ausbaufähig, denn ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen. Mit Meike, Nele und Finia fehlten unteranderem wichtige Leistungsträger in unserem Spiel. Eimsbüttel verteidigte ihr Tor bis zum Ende mit allem was sie hatten und konnten mit dem 1:2 aus ihrer Sicht durchaus zufrieden sein.

Nächste Woche Sonntag erwartet uns der Aufsteiger SC Victoria um 17:00.

geschrieben von Josi