FCU-ParallaxBG

Punktspiel: FCU 2. Fr. vs. FSV Harburg-Rönneburg 1. Fr. 9-0

Sonntag, 28. Februar, 13:00Uhr
FCU 2. Fr. – FSV Harburg-Rönneburg 1. Fr. 9-0(3-0)

Nach einer erfolgreichen Winter-Vorbereitung und dem Sieg im letzten Testspiel am vergangenen Mittwoch gegen Moorrege sollte es heute endlich wieder um zählbares, nämlich Punkte gehen. Ist man im Laufe der Woche noch von einem 15 Frau starken Kader ausgegangen, schrumpfte dieser bis heute auf 12 einsatzbereite Spielerinnen. Das Hinspiel konnten wir in Harburg auf Grand mit 2:1 für uns entscheiden. Harburg kam mit der roten Laterne zum Torneum, der FCU 2 aktuell auf Platz 4. Und so klar, wie die Tabelle es schon ausdrückte, war auch der Spielverlauf und letztendlich das Ergebnis:

Bei bestem Fußballwetter starteten wir auftragsgemäß mit unserem T1 um den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen. Dies gelang sehr gut, leider verpassten wir gleich in den ersten Minuten den frühen Treffer zu markieren. Kim, Laura, Katrin und auch Jana konnten den Ball nicht im Netz unterbringen. Lange mussten wir jedoch nicht auf den ersten Treffer warten. In der 8. Minute konnte Kim nach schönem Zuspiel von Tammy das 1:0 erzielen. Es folgten weitere Angriffe auf das gegnerische Gehäuse und zahlreiche mustergültige Ecken, die jedoch leider keinen Abnehmer fanden oder der Ball rechts und links am Tor vorbei flog. Laura und Colly versuchten es dann nach Pässen in die Schnittstelle im 1 gegen 1 mit der gegnerischen Torhüterin, hatten aber beide das Nachsehen. Aber auch der Gast aus Harburg konnte sich immer mal wieder befreien und den Ball in Richtung Tornescher Tor bringen. So war es beispielsweise in der 25. Minute, als eine Harburgerin alleine auf Ronja zuläuft, Ronja jedoch zur Ecke klären konnte. In der 34. Minute dann das beruhigende und völlig verdiente 2:0 durch Kirsche nach einem Pass aus der Tiefe von Irina. Was dann folgte war jeder darf mal und keiner trifft. Den Anfang machte Kirsche, die den Torwart anschießt, der Nachschuss von Laura ging vorbei. In der sich anschließenden Torschussserie sind es Kirsche und Rina, die den Ball nur auf Torwart bzw. im Nachschuss unter die Latte und nicht ins Tor bekommen. Es war wie verhext. Nur wenige Augenblicke später steckt Kirsche gut auf Colly durch, die aus spitzem Winkel abzieht und trifft. Die Torhüterin war noch dran, der Schuss war aber zu hart und platziert, so dass der Ball dann seinen Weg in die Maschen fand.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Tornesch drückt, Harburg begnügt sich mit Kick and Rush, ohne dabei wirklich gefährlich zu sein. Spätestens in der heute mal wieder gut organisierten Viererkette war Schluss im Karton. Besonders Tammy war heute überall zu finden und fischte die Bälle teilweise in letzter Sekunde weg (Kommentar der Gästebank bereits in Halbzeit 1: „Ey, die 9 ist heute echt überall ey“). Die Abwehrreihe harmoniert wirklich gut und scheint sich gefunden und eingespielt zu haben. Dem Spielverlauf entsprechend dauerte es dann auch nur zur 51. Minute, ehe sich Kim und Kirsche im Doppelpass bis in den 16er vortanken und Kim dann mit einem tollen Tor links in den Winkel abschließen kann. Nur 9 Minuten später steckt Rina auf Colly durch, die zum 5:0 einschieben kann. Leider verletzte sie sich in dieser Situation ohne Fremdeinwirkung und musste das Feld verlassen. Für sie kam nun Krümel ins Spiel. Rina ging ins rechte Mittefeld und Krümel nahm Rinas Position als 6er ein. Nun schaltete sich auch Harburg mal wieder ins Spielgeschehen ein und war mit einem Pfostenschuss und einem Torschuss aus ca. 15 Metern nah am ersten Treffer dran. Davon unbeeindruckt läuft Kim alleine auf ´s Tor zu, hat den Blick für die gut postierte Rina, die nur noch den Fuß hinhalten muss und auf 6:0 erhöht. Tornesch immer weiter mit dem Drang etwas für das Torverhältnis zu tun, legte weiter den Vorwärtsgang ein. Kirsche passt auf Kim, die lässt eine Gegenspielerin gekonnt stehen, zielt aufs lange Eck und markiert ihren 3. Treffer des Tages. Doch auch Harburg wollte hier unbedingt den Ehrentreffer erzielen. Tornesch pennt und Ronja rettet in einer 1 gegen1 Situation gerade eben noch mit einer Blitzreaktion und hält ihren Kasten sauber. Den Schlusspunkt mit den Treffern 8 und 9 teilten sich Kirsche und Rina, die in den letzten Minuten ihre jeweils 2. Treffer des Tages erzielten, Rina hierbei per Kopf nach Ecke von Kim. Wenigstens eine von den vielen Ecken, die den Weg ins Tor finden J Ein schöner Abschluss.

Fazit: Es lief schon vieles gut, auch wenn die Chancenverwertung, gerade in Durchgang 1 noch ausbaufähig ist. Die Einstellung und Stimmung im Team stimmt, so dass wir mit breiter Brust nach Flottbek fahren um am kommenden Sonntag 3 Punkte von der Wilhelmshöh zu entführen und im Torneum zu platzieren.

Tore: 1:0 Kim Kramer (8.), 2:0 Kirstin Mangold (34.), 3:0 Nicole Kleinwort (43.), 4:0 Kim Kramer (51.), 5:0 Nicole Kleinwort (60.), 6:0 Katharina Prüß (70.),7:0 Kim Kramer (77.), 8:0 Kirstin Mangold (89.), 9:0 Katharina Prüß (90.).

Es spielten: Ronja – Tammy, Irina, Gina, Jana, Rina, Katrin, Colly, Kim, Kirsche, Laura und Krümel

Spielbericht von Colly