FCU-ParallaxBG

Punktspiel: SC Eilbek 1. Fr. vs. FCU 1. Fr. 0:4

Sonntag, 04. Oktober 2015, 10:45 Uhr
SC Eilbek 1. Frauen – FCU 1. Frauen 0-4 (0-1)

Zu früher Stunde machten wir uns heute auf den Weg zum Gropiusring, da der SC Eilbek in dieser Saison alle Heimspiele auf dem dortigen Rasenplatz austrägt, anstatt an der heimischen Fichtestraße auf Grand zu spielen. Nach dem verkorksten Pokalspiel in der letzten Woche hatten wir uns nach intensiven Trainingseinheiten unter der Woche viel für heute vorgenommen.

Gewohnt schwungvoll gingen wir in die Partie und machten von Anfang an Druck auf das Eilbeker Gehäuse. Bereits nach 4 Minuten war es Kira, die den Abschluss suchte. Ihr Schuss konnte jedoch zur Ecke geklärt werden. Auf dem vom Nebel noch recht feuchten Rasen flutschte der Ball gut durch die Tornescher Reihen und mit schönen Kombinationen kamen wir immer wieder in Richtung Abschluss, leider allesamt zu harmlos oder unkontrolliert. Es lief noch nicht ideal, die langen Bälle, die Trainer Mahdi ausdrücklich nicht sehen wollte flogen rechts wie links, leider meist ohne Abnehmer oder aufgrund des nassen Bodens nicht einholbar, sobald der Ball auch nur einmal den Boden berührte. Eilbek spielte recht gut mit, jedoch ohne wirklich gefährlich zu sein. So blieb es dann unserer Kapitänin Nele vorbehalten endlich den Knoten platzen zu lassen. Aus ca. 30 Metern zog sie einfach mal ab, traf den Ball perfekt und beförderte ihn unhaltbar in den Winkel. Da war er wieder dieser Sonntagsschuss, aber sehr sehenswert! Mit dieser knappen, aber durchaus verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.

Trainer Mahdi fand in der Pause klare Worte, ging das vor dem Spiel vorgegebene nochmals durch und mahnte davor, sich auf der knappen Führung auszuruhen!

In Halbzeit zwei begannen wir erneut mit viel Druck und Zug in Richtung Eilbeker Tor. Der Ball lief gut, der Blick für die nächst besser stehende Spielerin war da, die letzten Pässe kamen an und konnten allesamt gut verwertet werden. In der 50. Minute war es dann Alina, die einen strammen Schuss auf das Eilbeker Tor abfeuerte. Die Torhüterin konnte diesen jedoch noch an den Pfosten lenken. Nur wenige Minuten später verpasst Josi freistehend vor dem Tor eine Flanke von Alina nur knapp. Auch Eilbek versuchte sich im Offensivspiel und kommt nach einem Konter in Tornähe, die Schützin verzog jedoch deutlich. In der 65. Minute kam Colly für Kira ins Spiel, die bereits 2 Minuten später die Chance hatte auf 2:0 zu erhöhen. Der Schuss aus 18 Meter ging jedoch übers Tor hinweg. Tornesch drängte jetzt mit viel Druck und hoher Konzentration auf das 2:0. Alla setzt sich in der Mitte schön durch, passt auf Josi, die mit ihrer linken Klebe ins lange Eck abzog und endlich das längst fällige 2:0 erzielte. Nur 1 Minute später war die Eilbeker Torhüterin wieder „unter Beschuss“. 2 Mal konnte sie einen Tornescher Ball abwähren, der 3. Nachschuss von Svea saß dann: 3:0.  Den Schlusspunkt setzte dann kurz vor Ende Alla. Nach kurzem Dribbling durch die Mitte zog sie ab und der Ball landete unhaltbar im linken oberen Eck zum 4:0.

Mit Geduld, Disziplin und Konzentration über 90 Minuten kamen wir heute zu einem nie gefährdeten 4:0 Sieg, der auch in der Höhe völlig verdient ist. Es ist noch Luft nach oben und daran werden wir weiter arbeiten. Eilbek kam heute kaum zu einer nennenswerten Chance und gibt die 3 Punkte an die FCU-Frauen mit auf den Nachhauseweg. Kommende Woche kommt es erneut zu einem Auswärtspiel. Am Sonntag, den 11.10.2015 sind wir um 11.45 Uhr zu Gast am Lokstedter Steindamm 75 bei ETV!

Tore: 0:1 Nele Grzenkowitz (30.Min.), 0:2 Josefin Lutz (78. Min.), 0:3 Svea Schmidt (79. Min.), 0:4 Alla Yanchenko (84. Min.).

Es spielten: Schippi, Alina, Nele (C), Wiebke, Benita, Alla, Hania, Josi, Svea, Kira, Colly

geschrieben von Nicole