FCU-ParallaxBG

SCS 1. Fr. vs. FCU 2. Fr. 3:1

Sechs Minuten entscheiden das Spiel!

Individuelle Fehler!

Nach einer gefühlten endlos wirkenden Sommerpause ging es für uns am Sonntag endlich wieder los. Es ging für uns nach Hamburg zu den 1. Frauen vom SC Sternschanze und damit stand uns zum Debütspiel in der Liga eine in der Landesliga etablierte Mannschaft gegenüber.

Wir starteten sehr gut und konzentriert ins Spiel und so gehörten uns auch die ersten Aktionen. In der 9. Min. war es dann Kim, die, nachdem Sie von Svea Richtung Tor geschickt wurde, den ersten Abschluss für uns verbuchte. Leider ging dieser rechts am Tor vorbei. Nur eine Minute später setzte Kim dann Franca mit einer Flanke in Szene, die mit ihrem Abschluss an der starken Torhüterin scheiterte. In der 12. Min. spielte Svea Kirsche frei und diese suchte den Abschluss, scheiterte aber an der Torhüterin. Diese konnte den Ball nicht festhalten und der Ball wurde gerade noch vor der einschussbereiten Kim geklärt. In der 16. Min. spielten sich Svea und Rina gut durch die Abwehrreihe vom SCS, aber auch Rina scheiterte leider an der Torfrau, die den Ball schnell wieder ins Spiel brachte. Franca und Svea passten auf und erkämpften sich den Ball gleich wieder zurück, aber Svea zielte dann knapp am Tor vorbei. Die Angriffsversuche des SCS wurden oft im Mittelfeld von uns unterbunden oder spätestens von unserer stark agierenden Abwehrreihe, in der Maja ihr Pflichtspieldebüt für uns feierte, gestoppt. In der 28. Min. schickte Kim mit einem Zuspiel in die Spitze Kirsche in Richtung Tor, doch die mitspielende Torfrau des SCS passte auf und konnte gerade noch klären. Bis zur Halbzeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab.

Den ersten Abschluss der 2. Halbzeit konnten wir für uns verbuchen und zwar in der 53. Min., als Svea im 1gegen1 mit der Torfrau leider den Kürzeren zog Der Abpraller landete bei Kirsche, die aber leider knapp am Tor vorbei schoss. In der 55. Min. wurde ein Angriff von uns vom SCS mit einem Handspiel im Straufraum unterbunden, doch der Schiedsrichter verlegte den Tatort auf außerhalb des Straufraums und so gab es statt Elfmeter einen Freistoß, der leider nicht zum Torerfolg führte. In der 56. Min. stand es dann plötzlich 1:0 für den SCS, als ein Rückspiel zu Jamie nicht stark genug gespielt wurde, konnte eine Spielerin des SCS dazwischen sprinten und den Ball an Jamie vorbei im Netz unterbringen. 4 Minuten später konnte SCS nach einem individuellen Fehler von uns auf 2:0 erhöhen. Nur eine Minute später stand es dann 3:0 für den SCS, abermals durch einen individuellen Fehler von uns. In der 72. Min. kam dann Daria für Saskia ins Spiel und wir stellten von Viererkette auf Dreierkette und auf 2 Stürmerin um. In der 80. Min. kamen dann Katrin und Dannika für Hannah und Franca ins Spiel. Eine Minute später schickt Dannika mit einem langen Ball Daria auf der linken Seite auf die Reise. Daria konnte den Ball behaupten, in den Straufraum eindringen und wurde dann zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kim zum 3:1.

Fazit: Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert und konnten auch spielerisch glänzen. Wir haben uns zahlreiche Chancen heraus spielen können, aber leider blieb das Glück im Abschluss aus und so haben Sternschanze 6 Minuten und individuelle Fehler von uns gereicht, um die 3 Punkte einzufahren. Klar ist man nach so einen Spiel, was man über weite Strecken bestimmt hat, enttäuscht, ohne Punkte nach Hause zu fahren. Aber unsere Leistung hat gezeigt, dass wir auf einen sehr gutem Weg sind und auch in der Landesliga mithalten können. Nun heißt es, diese Leistung als Fundament zu nehmen und darauf weiter aufzubauen.

Es spielten: Jamie – Saskia(72. Min. Daria), Kathleen, Maja, Ronja – Hannah (80. Min. Katrin), Rina – Kim, Kirsche, Franca (80. Min. Dannika) – Svea