FCU-ParallaxBG

Testspiel: ETV 1. Fr. vs. FCU 2. FR

Freundschaftsspiel: Sonntag, 28.08.16
ETV 1. Fr. vs FCU 2. Fr. 5:6 (1:4)

Freundschaftsspiel gegen die 1. Frauen des Eimsbüttler TV

Am heutigen sehr warmen Sonntag trafen wir im Rahmen der Vorbereitung auf den Verbandsliga-Absteiger Eimsbüttler TV 1. Frauen. Der Kader war mit 12 Spielerinnen bestückt, dabei waren 3 Leihgaben der ersten (Alina, Alla und Tammy), außerdem war Chiara dabei, die erst ein Mal mit der Mannschaft trainiert hatte. Vorab sei gesagt, sie hat einen hervorragenden Job gemacht und es ist kein bisschen aufgefallen, das es ihr erstes Spiel war. Wir reisten auch ohne Torhüterin an und so erklärten sich Kim und Katrin bereit, das Tor zu hüten.

Das Spiel begann mit 25 Min. Verspätung, da der Schiri kurzfristig absagte und ein Ersatz gefunden werden musste.

Das Spiel fing an und nach einer kurzen Abtastungsphase war es dann Rina, die dieser in der 7. Min ein Ende setzte. Nach einem Zuspiel von Alla schloss sie von rechts mit einem flachen Schuss ins lange Eck zum 0-1 ab. Drei Minuten später waren dann Kims Torhüter-Fähigkeiten gefragt, denn ETV kam mit einen Kopfball aus 9 Metern zum Abschluss, den Kim aber entschärfen konnte. Zwei Minuten später zeichnete sich Kim abermals aus, als sie einen 16 m Schuss abwehren konnte. Nach dieser Anfangsphase gönnten sich beide Mannschaften bei diesem heißen Wetter eine 10-minutige  Verschnaufpause. In der 22. Min. war es dann Svea, die auf der linken Seite gut frei gespielt wurde, den Überblick behielt und die in der Mitte mitgelaufene Chiara bediente. Chiara zeigte keine Nerven und schloss eiskalt zum 0-2 ab. Dann gab es eine Trinkpause. Diese nutzten Kim und Katrin um zu wechseln – ab jetzt hütete Katrin das Gehäuse. Kurz nach Wiederbeginn wurden wir über unsere linke Seite überlaufen und ETV verkürzte zum 1-2 (24. Min.). Aber im Gegenzug erhielten wir 18 Meter vor dem Tor, aus halbrechter Position, einen Freistoß, den Kim gekonnt über die Mauer zum 1-3 verwandelte (25. Min.). In der 28. Min. war es Kim, die mit einem Schuss das Tor nur knapp verpasste. In der 36. Min. stand es dann 1-4. Jamie wurde von Kim exzellent  frei gespielt und lief alleine auf die Torhüterin zu, scheiterte erst an dieser und brachte dann aber den Nachschuss im Netz unter. In der 40. Min. verletzte sich Mitschel und musste ausgewechselt werden. Das Spiel war für Sie leider gelaufen. Bis zur Halbzeit passierte nichts Nennenswertes mehr.

Nach der Halbzeitpause brauchten beide Mannschaften ein wenig, um wieder in den Rhythmus zukommen. In der 54. Min. war dann Katrin zur Stelle und konnte eine 1 gegen 1 Situation für sich entscheiden. Im direkten Gegenzug gab Jamie nach starken Pass von Kim die Antwort und erhöhte auf 1-5. In der 58. Min. war es dann Svea, die den Abschluss suchte, aber leider zweimal an der Torhüterin scheiterte. Den zweiten Abpraller nutzte Kim, um ihren zweiten Treffer des Tages zu erzielen 1-6. Aber nur zwei Minuten später verkürzte ETV auf 2-6. In der 65. Min. vergab Jamie dann eine klare Torchance, als sie alleine vor der Torhüterin auftauchte, aber den Schuss verzog. Danach stellten wir das Fußball spielen leider ein und so kam ETV besser ins Spiel. So war Katrin in der 72. Min. gleich drei Mal zur Stelle. Fünf Minuten später traf ETV mit einem guten Schuss den Pfosten. In der 83. Min. verkürzte ETV dann auf 3-6. Nach einer Flanke von rechts war Katrin zur Stelle, wehrte diese ab, doch der Abpraller landete leider beim ETV und die versenkten den Ball im Tor. Nur drei Minuten später setzte ETV sich über außen durch, brachte die Flanke vors Tor, Katrin kam leider nicht mehr entscheidend ran und so trudelte der Ball hinter die Linie. Tammys Rettungsversuch blieb leider ohne Erfolg. In dieser Situation haben wir die Abwehr ziemlich alleine gelassen, was nicht passieren darf. In der 88. Min. verkürzte ETV dann noch auf 5-6. Danach war denn auch Schluss.

Wir haben bis zur 70. Minute ein sehr gutes Spiel gezeigt und es war kein Klassenunterschied sichtbar. Ab der 70. Minute haben wir dann den Faden verloren und waren nicht mehr konsequent in der Defensiv-Arbeit. Einen besonderen Dank verdienen sich Kim und Katrin, die sich bereit erklärten, das Tor zu hüten. Aber auch an Tammy, Alina und Alla gilt der Dank, die ihren freien Sonntag opferten, um bei uns auszuhelfen. Ein großes Dankeschön geht an Chiara, die eingesprungen ist und ein Klasse Spiel gemacht hat.

Es spielten:

Alina, Zainab, Katrin, Alla, Chiara, Irina, Rina, Mitschel, Tammy, Jamie, Svea & Kim

Geschrieben von Glissi