FCU-ParallaxBG

Testspiel: FCU 1. Fr. vs. Niendorf 1. Fr. 2:1

Samstag, 08. August 2015, 15:00 Uhr
FCU 1. Frauen - Niendorfer TSV 1. Frauen 2-1 (0-0)

Testspielstart im TORNEUM vor erstaunlicher Zuschauerkulisse inkl. diverser Kiebitze aus nah und fern. Es war angerichtet, das Wetter spielte sonnig mit, der neue Trikotsatz feierte Premiere, ebenso die Kabinenausstattung. Die Mannschaft war motiviert, nach drei Wochen Training überwiegend im Ausdauerbereich jedoch auch müde, Abläufe konnten noch nicht greifen, aller Anfang ist schwer.

Unser Ligakonkurrent aus Niendorf kam dann auch weitaus schneller ins Spiel, wir agierten übernervös, fahrig, und leisteten uns unzählige Ballverluste. Der NTSV kontrollierte das Spiel bis zur 10.Minute deutlich, ohne jedoch gefährlich zu werden. In der 10. und 11. Minute dann zwei gute Gelegenheiten für Svea, knapp vorbei und drüber. Nach einer weiteren Chance von Svea flankt Nicole in der 15.Minute aus vollem Lauf auf Kira die knapp verpasst. Tornesch nun klar das Spiel bestimmend, ab der 25. Minute kippt dies jedoch komplett zurück, Niendorf kommt nun zu zum Teil grotesken Vorteilen. In der 26.Minute steht Isa alleine zwei Angreiferinnen gegenüber und kann sehr clever klären, vier Minuten später muss Schippi im Tor im 1/1 nach Ballverlust den Rückstand verhindern. In der 32.Spielminute folgt ein freier NTSV-Kopfball über unser Tor, in der 39.Minute überstehen wir eine 1/3Unterzahl, eine Minute später kommt Niendorf zu drei Einschussmöglichkeiten in Serie, es bleibt trotzdem torlos. Kurz vor dem Pausenpfiff des unauffälligen Schiedsrichters dann doch noch Chancen für uns, zuerst schließt Jojo etwas überhastet ab anstatt quer zu spielen, direkt vor dem Halbzeitpfiff noch eine Mehrfachchance fürs Heimteam. Insgesamt ein sehr zerfahrenes Spiel, die Gäste stabil ohne Durchschlagskraft, wir labil mit Zitterfüßen.

Das sollte sich im zweiten Durchgang ändern. Umstellungen und Ansprache scheinen Wirkungstreffer zu sein. In der 49. Minute die nächste große Möglichkeit für die unermüdliche Svea nach Nicoles Flanke und Torwartfehler. Plötzlich läuft vieles besser, Finia verfehlt das Gehäuse in der 62.Minute knapp. In der Folgeminute dann aus dem Nichts die FCU-Führung. Ein Sonntagsschuss von Kira aus gut 20m schlägt unhaltbar ein. Erneut Svea in der 65.und 66.Minute, die zweite Möglichkeit kann die Torhüterin nur abklatschen, Kira ist erneut zur Stelle, diesmal per Kopf zum 2-0. Die Chancen häufen sich nun. Und führen dazu, sich nun wohl zu sicher zu fühlen. In der Restspielzeit ist nun wieder vermehrt Niendorf am Drücker, verfehlt aber selbst das leere Tor (75.). Schippi rückt wieder in den Mittelpunkt. Der einzige wirklich überlegte NTSV-Torabschluß führt in 80.Minute zum Anschlusstreffer. Es folgen noch Halbchancen auf beiden Seiten, die schwülen Temperaturen sowie die nun stark nachlassenden Kräfte auf beiden Seiten schreien den Schlusspfiff regelrecht herbei.

Fazit: Eine Standortbestimmung für beide Teams mit der Erkenntnis, dass weiter viel tun ist. Der Niendorfer TSV hätte bei nur durchschnittlicher Chancenverwertung ein besseres Ergebnis erzielen können. Beim FCU wird durch Schulung im Bereich Spielverständnis sicher einiges möglich sein, viel versprechend waren trotz insgesamt durchwachsenem Auftritt zahlreiche Aktionen

Tore: 1-0 Kira Möller (63.), 2-0 Kira Möller (66.), 2-1 (80.)

Es spielten: Schippi – Isa, Nele (C), Meike, Nicole, Saskia M., Hania, Laura K., Kira, Finja, Svea, Jojo.

geschrieben von R. Kramer