FCU-ParallaxBG

1. Internationales Turnier der B-Mädchen mit schwedisch deutscher Beteiligung!

Sehr stark besetztes Heimturnier mit schwedischer und deutscher Beteiligung!

Es waren sehr intensive Tage während des Schwedenbesuches, mit vielen Aktivitäten viel Sport und sehr intensiven und hartem Training/Turnier. Neben unserem eigenen Training konnte ich noch 2 weitere Trainer zu unserem Camp einladen die in unterschiedlichen Bereichen allen 35-40 Mädels Tipps geben konnten. Im Kondilauf als auch im Sprintverhalten sind fast alle an ihre Grenzen herangeführt worden. Desweiteren war ein Life-Kinetic Trainer vorort, der einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten dieser Art des Training vermitteln konnte, den da sind meine Möglichkeiten leider noch begrenzt. Neben Shopping, Training, Turnier, Abschlussfest, und nochmehr Fussball stand Teambuilding an allererster Stelle für mich. Gerade in unserer Situation als U15 im U17 Bereich mitzuspielen, verlangt von uns allen, da insbesondere den Mädels, extrem viel ab. Da, wie oftmals im Fussball, von keiner Seite Hilfe zu erwarten ist gilt es für den Trainerstab dafür zu sorgen dass sich alle unsere Mädels wohl fühlen und zu vermitteln das hier was ganz besonderes heranwächst mit dieser Mannschaft….und das nicht nur im fussballerischen Bereich.

Dann stand Samstags ein Abschlussturnier an. SCALA, die LL-1.B von Henstedt Ulzburg und die starke Mannschaft aus Mölnlycke/Göteborg nahmen daran teil. Letztgenannte Truppe wurde vor 4 Wochen schwedischer Meister in ihrer Altersgruppe im Innebandy, also Feldhockey das in der Halle gespielt wird. Gratulation!! Das Turnier wurde mit Hin-Rückrunde gespielt, 16 Minuten Spielzeit, sodass die Teams auf knapp 100 Minuten Spielzeit kamen, was meiner Truppe in den letzten 2 Spielen dann doch anzumerken war. Während den 4 ersten Spielen konnten wir sehr guten Fussball zeigen, was auch in Siegen sich auszahlte, nur leider haben wir gegen unsere schwedischen Gäste erst im Elfmeterschiessen verloren, was mich dann doch etwas wurmt. Sehr stark und sehr fair spielende Henstedter haben uns alles abverlangt, aber auch hier war dann der Altersunterschied auf der Seite von den Gästen, obwohl wir beide Spiele nur knapp mit 0:1 verloren haben. Wobei individuelle Fehler zu den Toren führten.

Fazit: Ich bin stolz auf meine Truppe, die sportlich alles geben hat und menschlich so toll interagieren und ehrlich miteinander umgehen, was ich mir in der Vergangenheit in einem anderen Verein auch mehr als nur gewünscht hätte, sodass ich bei jedem Zusammenkommen meiner Truppe immer wieder mehr als beeindruckt bin. Ich weiss jetzt schon, bin  jetzt fest davon überzeugt, dass diese Truppe sehr viel Aufmerksamkeit bekommen wird, wenn wir nächsten Sommer gegen hoffentlich sehr starke Gegner treffen die uns altersbedingt/körperlich nicht mehr so überlegen sind, wie die Gegner in dieser und nächster Saison.

Ich möchte unbedingt an dieser Stelle unserem Sportsbarbesitzer für das perfekte Frühstück und die leckeren Mahlzeiten danken. Desweiteren ein fettes Dankeschön an unseren Mann für alle Belangen im Verein, Herr Boje Feil für sein Engagement und Hilfe in allen Situationen!!