FCU-ParallaxBG

Wanderpokal bleibt in Tornesch

Turnier in Krempe und Testspiel gegen Eidelstedt


Der dritte und letzte Hallenauftritt dieses Winters führte nach Krempe, wo es den hünenhaften Wanderpokal zu verteidigen galt, der vor rund 12 Monaten höchst eindrucksvoll ins Torneum geholt wurde. Der Jahreszeit geschuldet gab es die üblichen Kaderkorrekturen, es spielten J. Schamper im Tor, D. Timmins, D. Dabrowska, K. Jaentsch, K. Kramer, K. Mangold S. Schulz und S. Schmidt. Erstmals in blau gab es diesmal Dannika im Team zu begrüßen.

Durch den Ausfall der etatmäßigen zentralen Abwehrspielerinnen musste umgebaut werden, der übliche Spielfluss wurde dadurch für das gesamte Turnier leider etwas reduziert.

Gespielt wurde auf Kleinfeldtore mit seitlichen Banden, Spielzeit 10 Minuten im Modus jeder gegen jeden.


SG Weststeinburg B-Juniorinnen – FCU 2 0:4

Herzerfrischende Mädels auf der Gegenseite, die im Bereich Erfahrung allerdings Defizite gezeigt bekamen. Tore durch Daria(2), Kirsche und Kim.

• TSV Heiligenstedten – FCU 2 0:2

Man mühte sich… Tore durch Kim und Daria

FSG Oldendorf Itzehoe – FCU 2 0:2

In Horst wurde dieser Gegner noch zerlegt, diesmal war’s eher mühsam. Svea gelang das schönste Turniertor, Daria traf ebenfalls.

• SG Krempe/Glückstadt – FCU 2 1:2

Frühes Gegentor und Rückstand. Eine ganze Zeit war guter Rat teuer und Ideen Mangelware. Am Ende hatte man das Spiel durch Daria und Svea gedreht, eher gewaltsam als durch Geistesblitze…

• VfR Horst– FCU 2 0:2

Ein Gegner den man gut kennt und der Gefahren birgt. Aber nun war Tornesch wach, hungrig und sehr konzentriert. Klassischer Hallenfußball wird in Horst nicht gelehrt, so galt es Einzelaktionen zu unterbinden, das klappte hervorragend. Um durch Daria selbst zweimal zuzuschlagen und trotz insgesamt noch acht ausstehender Spiele bereits als Turniersieger festzustehen.

• BSC Brunsbüttel – FCU 2 1:2

Man wollte jetzt die weiße Weste behalten und mit der maximalen Punktzahl das Turnier beenden. Dies gelang gegen ein spielstarkes Team aus Brunsbüttel. Svea und Kim trafen, Dannika’s Premierentreffer fehlte noch kurz vor Abpfiff. Das dieser dann auf der falschen Seite fiel schlug nicht mehr ins Gewicht…


Insgesamt ein sehr dominanter Auftritt mit 18 von 18 möglichen Punkten, der Zweitplatzierte hatte gerade mal 9 Punkte auf dem Konto. Der Ausflug nach Krempe im nächsten Winter ist also gebucht für den Versuch, den Pokal dann ein drittes Mal zu holen und ihn damit behalten zu dürfen.

Es sollte eine kurze Nacht folgen, für Sonntag war ein erstes Testspiel angesetzt gegen das Kreisligateam des SV Eidelstedt. Trotz der personellen Aufrüstung der letzten Wochen gelang es nur knapp, 11 Spielerinnen dafür zu stellen. Zwei davon waren Racine und Jenny, die erstmals für uns aufliefen. Viele mussten ungewohnte Positionen bekleiden und vieles blieb der Konstellation geschuldet Stückwerk. Wir verzichten aus diesem Grunde auf einen Spielbericht in der bekannten Form, schließlich handelte es sich mehr um eine 90minütige Laufeinheit, hin und wieder mit Ball. Torlos blieb das Ganze auch.

Nun gilt der Focus der Trainingswoche und dem kommenden Wochenende mit einem nächsten Testspiel gegen die Landesligamannschaft des Groß Flottbeker SV. Dann mit hoffentlich vielen genesenen, schmerzfreien und zurückgekehrten Spielerinnen.