FCU-ParallaxBG

Waterloo in Wentorf

Zum zweiten Mal in 2015 (08.03. ODDSET-Pokal-Viertelfinale, Endstand 4-1) verliert Union Tornesch in Wentorf, gestern mit 4-3 höchst unglücklich. Zum zweiten Mal nehmen dabei höchst unglückliche Abseitsentscheidungen eines Schiedsrichters Einfluß auf den Spielverlauf. Wir müssen dies hinnehmen, dennoch wirft der gestrige Spieltag – wieder einmal – eine Grundsatzfrage auf. Wäre dieses Spiel unter der Leitung eines Gespannes identisch verlaufen?  Die aktuellen Durchführungsbestimmungen des HFV legen dazu folgendes fest:

7.1. Schiedsrichtergestellung für Herren Kreisklassen und Frauen-Verbandsliga
Für die Herren-Kreisklassen und die Frauen-Verbandsliga wird von den zuständigen Bezirks-Schiedsrichterausschüssen ein Schiedsrichteroder eine Schiedsrichterin angesetzt. Sollten Vereine interessiert daran sein, ihre Spiele mit einem Gespann besetzen zu lassen, so müssten sie dieses bei ihrem zuständigen Bezirks-Schiedsrichterausschuss beantragen.
Demnach ist es in der Praxis dem ausrichtenden Verein überlassen, ein Gespann oder eine Einzelperson zu beantragen. Geübte Praxis in der Verbandsliga ist die Besetzung mit einem Gespann. Nicht so beim SC Wentorf, warum auch immer. Beim VL-Spitzenspiel gestern zwischen FC St.Pauli und TSC Wellingsbüttel war ein Gespann unter der Leitung von Ina Butzlaff eingesetzt. Es gab in diesem umkämpften Spiel diverse höchst akzeptierte Abseitsentscheidungen der Linienrichterinnen, die die Hauptschiedsrichterin ob des Spieltempos und der Perspektive so gar nicht hätte treffen können! Es handelt sich hier immerhin um die höchste Spielklasse für Frauen in Hamburg. Diese wird in der Schiedsrichtergestellung gleichgestellt mit – bei allem Respekt – der untersten Herrenspielklasse. Wir werden dies nun zum Anlass nehmen, einen Antrag auf die verpflichtende Gestellung von Gespannen in der Frauen-Verbandsliga zu stellen und nehmen die Unterstützung weiterer Vereine gerne zur Kenntnis.
Pauli gewinnt o.g. Spiel verdient mit 3-1 und setzt sich oben etwas ab. Unten wird die Hamstertaktik von GWE im Lokalderby vom ETV geknackt, beide nun 3 Punkte.
In der Bezirksliga West versank der Spieltag im Regen, lediglich der GFSV ging auf Torejagd, dies aber so richtig.